Über uns

Unternehmensphilosophie

Visionen sind gewünschte Vorstellungen von einer neuartigen und doch realitätsbezogenen Unternehmenssituation in der Zukunft und beinhalten vage Vorstellungen über den Weg, Methoden und Mittel. Sie geben ein Signal zum Aufbruch und bieten eine Orientierung durch ihre einfach verständliche bildhafte Aussage zu Sinn und Antrieb der eigenen Arbeitsleistung. Unternehmensvisionen vermitteln den Sinn bezüglich der Trilogie von Individuum, erzeugtem Produkt und Unternehmensgemeinschaft. Sie sind mehr als reine Ziele, denn sie werden gelebt und sind nicht nur Lippenbekenntnisse.

Wir über uns

Das SPHO befindet sich eingebunden in einer Siedlung im Stadtteil Massen (Obermassen), ein eingefriedeter großer Garten umgibt den hinteren Teil der Einrichtung und lädt besonders im Sommer zum gemütlichen Verweilen ein, hier sind alle Wege rollstuhlbefahrbar. Auch stehen Ihnen mehrere beschattete Terrassen am Haus zur Verfügung.

Alle 52 Einzelzimmer sind wohnlich in Buche eingerichtet mit einen elektrischen Pflegebett, Kleiderschrank, Nachtschrank, einer abschließbare Kommode, einem Tisch und dazugehörigen Lehnstuhl und Stuhl. Es können eigene Kleinmöbel mitgebracht werden und das Zimmer kann mit liebgewonnen persönlichen Kleinigkeiten gestaltet werden. Alle Einzelzimmer haben barrierefreie Badezimmer mit Dusche. Eine Notrufanlage befindet sich in den Zimmern und im Bad. Alle Zimmer verfügen über Telefon- und Kabelanschluss.

Auch steht dem Mitbringen von Kleintieren, wie z.B. Singvögeln, Zierfischen nichts im Wege, wenn die Versorgung der Tiere durch Angehörige sichergestellt ist.

Zwei Wohnbereiche verteilen sich über drei Etagen. Die Namen der Etagen lieferte uns unser Stadtteil Massen. Unser Erdgeschoss heißt „Niedermassen“ die erste Etage „Obermassen“ und die zweite Etage „Massener Heide“. Jedem Wohnbereich stehen auf allen Ebenen große helle Aufenthaltsräume und Speiseräume mit Wohnküchen zur Verfügung.

Verteilt im ganzen Haus finden Sie Sitzecken, ein geselliger Treffpunkt mit seinen gemütlichen Ohrensesseln ist der Wintergarten in der 2. Etage.

Alle unsere Angebote und Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer erreichbar.
Im Haus befinden sich zwei Aufzüge, alle Flure haben Handläufe.
Durch die unterschiedliche Farbgestaltung der einzelnen Etagen ermöglichen wir eine bessere Orientierung. Unser Wegeleitsystem dient zusätzlich als Orientierungshilfe.

Wir verstehen unsere Mitarbeiter als ein Team, die sich untereinander motivieren. Diese Motivation entsteht aus den Zielen und Visionen die wir in unserem Leitbild schriftlich fixiert haben. Durch regelmäßige Fortbildungen bleiben wir auf dem neusten Stand und unser Qualitätsmanagement schafft Transparenz für alle Mitarbeiter.

Unser Angebot

Unser Angebot richtet sich an pflegebedürftige Senioren, die nicht mehr in ihrer häuslichen Umgebung betreut und gepflegt werden können. Da man einen alten Baum bekanntlich schlecht verpflanzt, sind wir der Ansicht, dass es positiv ist, bei dem schweren Schritt die häusliche Umgebung zu verlassen, im bekannten Sozialgefüge zu bleiben und weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung in der sie lange Zeit ihres Lebens gewohnt haben oder sogar aufgewachsen sind, verbringen zu können. Durch unsere gute Lage im Stadtteil Massen wollen wir besonders den Senioren aus Massen die Möglichkeit bieten ihren letzten Lebensabschnitt, in ihrer bekannten Umgebung mit professioneller Unterstützung in unserer Einrichtung verbringen zu können.

Entstehung des Senioren Pflegeheimes Obermassen

Nachdem alle notwendigen Formalitäten abgeschlossen waren, konnte im Juli 1994 der erste Spatenstich getan werden. Das Haus wurde an das nebenliegende Elternhaus von Elke Kurpas angebaut. Am 1. Juni 1995 wurde das SPHO mit 20 Plätzen eröffnet. Anfang 1997 wurde das SPHO durch einen Umbau des Elternhauses auf 30 Plätze erweitert.

Seit dem 1. Mai 2004 ist das SPHO ein Ausbildungsbetrieb. Wir sind Ausbildungsträger und stellen den Mittelpunkt in drei Jahren Altenpflegeausbildung dar. Die praktische Ausbildung erfolgt im SPHO, zusätzlich haben wir Kooperationsverträge mit dem ambulanten Pflegedienst Mobilé und dem Katharinen-Hospital in Unna. Die theoretische Ausbildung erfolgt durch die Fachseminare für Altenpflege.

Das Jahr 2007 steht ganz im Zeichen der Planung zur Erweiterung des SPHO. Hier waren ebenfalls viele Formalitäten nötig bis im April 2008 der erste Spatenstich für den Anbau im Massener Kirchweg erfolgen konnte.

Ab Mai 2009 verfügt das SPHO über 52 Plätze für pflegebedürftige Senioren, die als Dauerpflegeplatz oder als Kurzzeitpflegeplatz genutzt werden