CoronaDas Coronavirus löst die Erkrankung COVID-19 aus und wird nach jetzigem Erkenntnisstand hauptsächlich über Tröpfchen übertragen, die beim Atmen, Husten, Sprechen, Singen und Niesen entstehen. Ob die Viren auch über andere Wege übertragen werden können, ist nicht abschließend geklärt. Eine Übertragung über unbelebte Oberflächen wie zum Beispiel Lebensmittel wurde bislang nicht dokumentiert und ist nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unwahrscheinlich.

 

 

Weitere detaillierte Information erhalten Sie z.B. im Internet unter

www.kreis-unna.de
www.mags.nrw/coronavirus
www.rki.de
www.bzga.de

Sie können sich und andere vor einer Ansteckung schützen in dem sie sich wie bei einer Grippe und anderen Atemwegserkrankungen an das Einhalten der Nies- und Hustenetikette, einer sorgfältigen Händehygiene und Abstand zu Erkrankten halten.

Im SPHO gelten selbstverständlich die bekannten AHA-Regeln:

A = Abstand halten (mindestens 1,5 m)
H = Hände desinfizieren
A = (Alltags-Maske) bei Besuchen im SPHO, bitte FFP2 Masken tragen

Ab Mitte März sind erneut die für uns geltende Verordnung und Allgemeinverfügung aktualisiert worden. Aktuell arbeiten an der Umsetzung unserer Konzepte.

Sollten Sie bis dahin Fragen haben rufen Sie uns gerne an.

Unsere SPHO Familien sind über die aktuellen Veränderung bereits informiert und werden bei Änderungen zeitnah darüber informiert. Ein Besuch ist nur mit einem negativen Testergebnis möglich und der Befund darf nicht älter als 48 Stunden sein.

Um das Risiko einer Infektion möglichst gering zu halten bietet wir tägliche Besuchszeiten und werktägliche Testzeiten (außer sonntags!) an. Unsere Bewohner und Bewohnerinnen können jeden Tag Besuch empfangen. Falls Sie Erkältungssymptome, Durchfall und / oder Erbrechen haben, verzichten Sie bitte auf den Besuch im SPHO.
Details hierzu finden Sie auch in der Allgemeinverfügung AVcoronaaveinrichtungen.pdf_13.03.2021 (mags.nrw) und der Test Verordnung coronatestundquarantaeneVO_16.03.2021